Finden Sie Ihr eigenes Erfolgskonzept

Wenn Sie z.B. letztes Jahr eine Kampagne gestartet hatten, die sehr erfolgreich war und Sie dadurch Ihre Ziele erreicht haben, ist es schlau, dieses Konzept wieder zu verwenden. Die Chancen, dass es wieder zum gewünschten Erfolg führt, sind nämlich groß.

Die Zielgruppe festlegen ist das A und O

Jeden erreichen und dessen Interesse wecken ist fast unmöglich und macht auf Dauer keinen Sinn. Legen Sie Ihre genaue Zielgruppe fest! Das sind die Leute, die Ihre Produkte bzw. Ihren Service auch wirklich buchen und benutzen.

Call-To-Action

Eine Methode, um Interaktion zu schaffen und ggfs. neue Kunden zu erreichen, sind Call-To-Actions. Darunter versteht man allgemeine Aufforderungen zur Handlung wie z.B. „Jetzt kaufen und 10% sparen“, „Jetzt abonnieren“ oder „Die Broschüre als PDF herunterladen“. Doch passen Sie auf: multiple Handlungsaufforderungen sind kontra-produktiv und verringern die Power der Aufforderung.

Passen Sie Ihren Content an

So unterschiedlich Ihre Zielgruppen sein können, muss auch Ihr Content sein. Die Generation Z erreichen Sie z.B. durch schlagfertige Hashtags, wobei diese (fast) Fremdwörter für die Generation X sind. Das gilt auch für Zielgruppen aus unterschiedlichen Ländern.

Sollte Sie z.B. immer den gleichen Service vermarkten, ist es wichtig, den Content auch immer wieder individuell zu gestalten. Dadurch können Sie verschiedene Zielgruppen erreichen oder auch unterschiedliche Aspekte des Service in den Vordergrund stellen.

Multimedia geht immer

Jeder der auf Facebook & Co. aktiv ist, hat schon mitbekommen, dass Bilder oder Videos zu mehr Interaktion führen. Versuchen Sie zwischen reinem Textcontent und Multimedia-Inhalten zu wechseln. Ihre Followers sowie Ihre Interaktionsrate werden Ihnen danken.

Die Konkurrenz nicht nachmachen

Es macht als Unternehmen keinen Sinn den größeren Konkurrenten hinterher zu schauen und versuchen diese zu kopieren. Man sollte besser immer eigene und neue Ideen entwickeln, die neuen Wind in Ihre Branche bringen.

Setzen Sie den Fokus nicht nur auf Sie selbst

Hören Sie Ihren Kunden zu, denn meistens erfahren Sie dadurch was Ihre Zielgruppe möchte und braucht und was nicht. Dies hilft Ihnen sich im positiven zu entwickeln und immer mehr Leute zu erreichen.

Social Media Marketing machen, weil es jeder macht

„Jeder ist auf Facebook. Das müssen wir auch!“ Das ist die falsche Herangehensweise, denn soziale Netzwerke müssen für Sie und Ihre Kunden einen Mehrwert sein. Deshalb müssen Sie ein richtiges Konzept erstellen mit den Themen, die Sie über Social Media an Ihre Zielgruppe bringen wollen.

Bei schlechtem Feedback nicht gleich ausrasten

Sollten Sie von einem Kunden schlechtes Feedback bekommen (egal, ob öffentlich in den sozialen Netzwerken oder privat per Mail), bleiben Sie ruhig, professionell und versuchen Sie ggfs. eine Lösung zu finden. Erklären Sie dem Kunden, dass Sie seine schlechte Erfahrung bedauern und Ihren Service bzw. das Produkt (ggfs.) anpassen/verbessern werden.

Bleiben Sie nicht anonym

In der heutigen Zeit ist Vertrauen das wichtigste. Doch wie soll man einem Unternehmen vertrauen, wenn man nicht weiß, wer dahintersteckt? Zeigen Sie Persönlichkeit. Zeigen Sie sich und Ihre Mitarbeiter! Behind-The-Scenes kommen immer gut an 😉

Direkt-Kontakt per Messenger!
Sie haben den Facebook-Messenger auf ihrem Handy? Dann scannen Sie damit unseren Messenger-Code und Sie können uns direkt per Nachricht kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!