Es ist eine seltsame und ungewohnte Zeit, in der wir aktuell leben. Das C-Wort ist omnipräsent in allen Bereichen unseres täglichen Lebens. Wer kann und darf, arbeitet von Zuhause aus. Wer diese Möglichkeit nicht hat, der achtet auf sich und andere. Unsere Welt wird trotz Internetanbindung und Netflix-Abo ein Stück weit kleiner. Trotz dieser eigenwilligen Zeit, möchten wir an dieser Stelle über Werbung sprechen. Denn Werbung ist Kommunikation – und diese braucht es gerade jetzt.

Seien Sie offen – ohne Angst.

Keiner kann in die Glaskugel sehen und vorhersagen, was sich weltweit und innerhalb Deutschlands in den nächsten Monaten verändern wird. Es gibt eine Vielzahl an Szenarien, mit der jeder Einzelne umgehen muss.

Kommunizieren Sie den Standpunkt Ihres Unternehmens und Ihrer Marke innerhalb der aktuellen Lage. Klären Sie transparent auf, welche Maßnahmen Ihr Unternehmen umsetzt, um der Krise zu trotzen. Werben Sie zum Beispiel mit einem Service, der auch kontaktlos, online oder telefonisch funktionieren kann. Zeigen Sie Ihr Produkt und verweisen Sie auf Möglichkeiten es auch während der Krisenzeit sinnvoll nutzen zu können.

Tun Sie Gutes und sprechen Sie darüber.

Digitalisieren Sie Ihre Kampagnen.

Damit Ihre Marke und Ihr Unternehmen in Zeiten von Corona nicht in Vergessenheit gerät, digitalisieren Sie Ihre Projekte und Ihre Message. Kommunizieren Sie über Ihre eigene Infrastruktur (Website, Internet, Newsletter) und über Ihre Social Media Kanäle, dass es Sie gibt und was Sie an Service aktuell leisten können und was nicht.

Es nimmt Ihnen keiner krumm, wenn es jetzt einmal länger dauert. Digitalisieren Sie Ihre Events und verlagern Sie diese zum Beispiel auf Ihre Website und in soziale Netzwerke, zum Beispiel über Video-Premieren.

Zeigen Sie Präsenz und beweisen Sie sich gegenüber Ihrer Zielgruppe.

Infotainment

Die Zeit für schlechte Corona Witze ist vorbei – dennoch hilft ein Lächeln gerade in der jetzigen Zeit. Ein feinfühliger, angemessener und ehrlicher Umgang erzeugt das Gefühl von Sicherheit und Normalität in unserem Alltag.
Schaffen Sie emotionale Momente, die es jetzt braucht, zum Beispiel durch ein Storytelling Ihres Unternehmens in der Krisenzeit.
Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Visualisieren und informieren Sie in Facebook Posts, in Motion Design Animationen und Grafiken Ihre Marke – in Ihrem Stil.

Keine Macht den „Doofen“

Berufen Sie sich in Ihrer Kommunikation klar und transparent auf die Dinge, die Sie und Ihre Marke kennen und wissen.
Ergreifen Sie keine Partei für „DieApokalypseNaht“ies, „IsJaNichtSoSchlimm“ies oder für „ManWirdJaNochSeineMeinungSagenDürf“ies.

Sie stehen für Ihr Unternehmen ein und Sie kommunizieren Ihren Beitrag oder Ihre Vision in der jetzigen Zeit.

Zeigen Sie, dass Sie in Ihrem Unternehmenskosmos besonnen und transparent handeln – zum Wohl Ihrer Marke und zum Wohl Ihrer Zielgruppe.

Werbung kann das.

Werbung heißt auch, um das Vertrauen in eine Marke oder ein Unternehmen zu „werben“ und in einer Krise seriös und angemessen in die Öffentlichkeit zu treten. Wir unterstützen Sie gerne auf diesem Weg und leisten unseren Beitrag.

Bleiben Sie gesund.